WIR JUSOS IN NRW

Freiheit. Gerechtigkeit. Solidarität.

Für diese Grundwerte stehen wir ein und richten unsere Politik danach aus. Denn wir Jusos wollen die Zukunft gestalten und das geht nur gemeinsam

Zur NRW Jusos

GESTALTE BOTTROP MIT

Macht mit und gestaltet die Zukunft! Wir Jusos sind die Jugend-organisation der SPD und setzen uns für die Interessen von Jugendlichen in unserer Stadt ein.

Kommt vorbei, bringt euch ein und helft mit, dass alle Menschen dieselben Chancen besitzen!

Weitere Informationen

Termine Termine

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.


Aktuelle Neuigkeiten

5. Mai 2017

Jusos rufen zum Schulterschluss mit Bündnis gegen Rechts auf: „Rechtspopulisten eine Absage erteilen“.

(Foto: WAZ-Bottrop)

Die Jusos Bottrop rufen dazu auf, sich an der Gegendemonstration des „Bündnis gegen Rechts“ zur der bevorstehenden Wahlkampfveranstaltung der AfD zu beteiligen. Die Jusos Bottrop möchten mit ihrer Teilnahme ein Zeichen gegen Fremdenhass und Intoleranz setzen und für eine tolerante und liberale Gesellschaft werben.

„Der AfD muss Paroli geboten werden. Der Kölner Parteitag der AfD hat noch einmal deutlich gemacht mit was für einer Partei wir es zu tun haben. Die AfD hat sich nicht von ihrem rechtsradikalen Flügel distanziert. Vielmehr zeigt sich nun das die Partei deutlich weiter nach rechts gerückt ist und sich somit auch weiterhin auf dem Kurs einer rechtspopulistischen Partei befindet, welche ein rückwärtsgewandtes Weltbild offenbart.“ so der Juso Vorsitzende Nils Beyer.  Des Weiteren fügt Beyer hinzu „In meiner aktiven Zeit als Schülersprecher der Willy-Brandt-Gesamtschule haben wir uns aktiv gegen Fremdenhass eingesetzt. Es kann nicht sein, dass eine völkisch-nationalistische Partei, die zum Sammelbecken für Rassisten und Antidemokraten geworden ist, nun eine Plattform erhält.“ Auch mit Blick auf den Namensträger der Gesamtschule seit man über die Veranstaltung äußerst unzufrieden.

„ Willy-Brandt ist bis heute eine Symbolfigur für ein geeintes Europa und die internationale Völkerverständigung. Es ist demnach eine derbe Enttäuschung, wenn eine Partei eine Veranstaltung abhalten kann, die diese Werte bekämpft. Deswegen unterstützen wir Bemühungen, die einen friedlichen und geordneten Protest organisieren. Wahlkampf und Parteipolitik darf hier keine Rolle spielen, wir Demokraten müssen an einem Strang ziehen“, so Hendrik Gansohr. Das erste Treffen des Bündnis’ findet am heutigen Freitag statt, dort wird über die nächsten Schritte beraten. Klar ist jedoch, dass das Büdnis aktiv werden wird.