Jusos setzen sich auf Parteitag für GroKo ein!
26. Februar 2018 von

Heute fand der Parteitag der SPD-Bottrop statt. Im Mittelpunkt des Parteitags standen die NRW-Schulpolitik und die Debatte um die Große Koalition.
Ein spannender Vormittag auch für uns Jusos, da wir uns für eine Regierungsbeteiligung der SPD stark gemacht haben. Jedoch steht für uns die Erneuerung der Partei an erster Stelle. Wir sind der Überzeugung, dass Regieren und Erneuerung zusammen funktionieren wird.

Unser Vorsitzender, Nils Beyer, bringt den Standpunkt der Jusos-Bottrop zur GroKo Debatte auf den Punkt: "Ich bin froh, dass wir Jusos geschlossen Ja zur GroKo sagen und einen verantwortungsvollen Weg bestreiten, da unser Land endlich eine Regierung braucht und wir unsere Partei mit allen Mitgliedern – Jung und Alt Hand in Hand - in den nächsten Jahren schrittweise erneuern müssen.
Wichtiger als die GroKo-Frage sollte in den nächsten Jahren sein, dass wir endlich Antworten auf die großen gesellschaftlichen Fragen finden.
Wie steht die SPD eigentlich zur Flüchtlingspolitik? 
Wie steht die SPD eigentlich zu der Frage wie sich unsere Gesellschaft in den nächsten Jahrzehnten entwickeln soll? Ich höre immer viele Einzelmeinungen, aber keine klare Linie von Seiten unserer Partei, die Menschen überzeugen kann.
Daher sollten wir die Zeit in der Regierung nutzen und unsere Partei in den nächsten 4 Jahre zukunftsfest aufstellen.
Denn Erneuerung und Regieren wird gemeinsam funktionieren!

Des Weiteren vertrat unser Medienbeauftragter, Dennis Peter, die Sicht der Arbeitnehmer und warb für den Koalitionsvertrag. Mit unserer stellvertretenden Vorsitzenden, Gerit Maldaner, waren wir stark im Parteitagspräsidium vertreten.

 

Schlagwörter: , , /// Positionen  /  Pressemitteilungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.